Kleidertauschparty wieder ein voller Erfolg

Unzählige Menschen, die sich um die aufgehängten Kleidungsstücke drängen, um am Ende die schönsten mit nach Hause zu nehmen – klingt nach Sommerschlussverkauf bei H&M? Weit gefehlt! Was am 18. April 2015 beim BUND Heidelberg im Welthaus für so großen Andrang sorgte, war eine Kleidertauschparty, die als Projekt der BUNDjugend bereits zum fünften Mal stattfand.

Über einen möglichen Mangel an Besuchern mussten wir uns wirklich keine Sorgen machen. Weit über hundert Besucher kamen zu unserer Veranstaltung – erwartungsgemäß überwiegend junge Frauen, doch auch andere Altersgruppen sowie Männer waren gut vertreten. An dieser Stelle die Botschaft an alle Männer: Ihr seid herzlich eingeladen auch bei unseren nächsten Kleidertauschpartys vorbeizukommen ;)

Das Prinzip ist einfach: Man mistet den Kleiderschrank aus (was oft ohnehin längst überfällig ist), nimmt ein paar saubere und gut erhaltene Kleidungsstücke (bitte keine Unterwäsche!), die aus diversen Gründen nicht mehr getragen werden, und ab zur Kleidertauschparty. Dort wird alles Mitgebrachte aufgehängt und anschließend nach Herzenslust in den Sachen der anderen herumgewühlt. Was gefällt, darf mit nach Hause genommen werden – einfach so, völlig kostenlos. Auf diese Weise kann man nicht nur seine Schrankhüter loswerden, sondern gleichzeitig auch neue Lieblingsteile finden, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen und ganz nebenbei schont man dabei auch die Umwelt.

Eine tolle Sache, fanden alle Anwesenden, die teilweise mit einem ganzen Koffer voller Klamotten ankamen oder den neu ertauschten Rucksack sofort bis obenhin mit ihren Errungenschaften füllten.

Für eine  angenehme Atmosphäre beim „Shoppen“ sorgten die wohligen Klänge unserer sorgsam ausgewählten Musik-Playlist. Der Hintergrund unserer Veranstaltung sollte jedoch auch nicht zu kurz kommen: Im Veranstaltungsraum informierten wir mit einer Diashow über die miesen Bedingungen, die in der Textilherstellung herrschen. Hier zeigten wir natürlich auch Alternativen auf und gaben Infos, was der einzelne tun kann.

Nach der anstrengenden Jagd auf Kleidungsstücke konnte man sich vor dem Veranstaltungsraum schließlich mit einem Stück Kuchen oder einem Getränk stärken und sich Tipps und Infos direkt mit nach Hause nehmen.

Insgesamt fiel die Resonanz, wie auch bei den Malen davor, sehr positiv aus. Nach Möglichkeit soll die Kleidertauschparty künftig weiterhin halbjährlich stattfinden.

Denn wir sind mittlerweile überzeugt: Die Nachfrage nach solchen Veranstaltungen ist groß. Dies zeigt auch ein Bericht des Mannheimer Morgen (November 2014). Ein Bericht über die Kleidertauschparty im Mai 2014 gibt es bei der  Rhein-Neckar-Zeitung.

 

KTP1KTP2KTP5KTP32KTP61KTP42