Plastic World Project

Das Plastic World Project wurde 2012 von der BUNDjugend Heidelberg ins Leben gerufen. Vom 28.6. bis zum 1.7. fuhren 21 Jugendliche in selbst gebauten Katamaranen und mit einer Skulptur aus Plastikflaschen von Neckargerach nach Heidelberg. Zudem zeigten sie eine Performance, mit der sie auf die Problematik des Plastikmülls und der heutigen Konsumgesellschaft aufmerksam machten.

Anfang 2014 wurde das Plastic World Project wieder belebt. An drei Tagen im März wurden Passanten am Hauptbahnhof und in der Fußgängerzone zu Plastiktüten und Mikroplastik informiert. Zu diesem Zweck wurde ein Infostand aufgestellt und ein Quiz entworfen, bei dem es Eis aus dem Solareismobil zu gewinnen gab. Auch am 14. Juni beim Markt der Möglichkeiten war der Infostand zugegen.

2015 wurde ein Infostand unter dem Titel "Mehrweg(e) fürs Klima" entworfen, bei dem die Passanten über die Vorteile des Mehrwegsystems und darüber, wie man die Mehrwegflaschen zweifelsfrei erkennt, informiert werden. Auch diesmal wurde wieder ein Quiz zum Thema entworfen, das mit Eis aus dem Solareismobil zum Mitmachen lockt.

Da das Thema weiterhin aktuell ist, soll es auch in Zukunft Aktionen dazu geben. Wer sich beteiligen möchte, kann sich gerne melden oder einfach mal bei einem Treffen der BUNDjugend vorbeikommen!