BUND Heidelberg
BUND Heidelberg

Klimafreundliche Fernwärme ohne Steinkohle bis zum Jahr 2030 ist möglich!

02. März 2021

Das Grosskraftwerk Mannheim (GKM) liefert an 60% der Haushalte in Mannheim und ca. 47% der Haushalte in Heidelberg Fernwärme aus Steinkohle. Diese ist sehr klimaschädlich. Das GKM ist für 5-7 Mio Tonnen CO2 Emissionen pro Jahr verantwortlich und muss daher schnellstmöglich abgeschaltet werden. Welche Alternativen gibt es, die Fernwärmeversorgung klimafreundlich zu gestalten und was kostet dies?

Grosskraftwerk Mannheim  (Quelle: Umweltforum Mannheim)

Der BUND Heidelberg und das Umweltforum Mannheim beauftragten das Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik in Kassel damit zu prüfen, wie eine weitgehend erneuerbare Fernwärmeversorgung ohne das Grosskraftwerk Mannheim für Mannheim, Heidelberg und Region im Jahr 2030 aussehen kann und was diese Fernwärmeversorgung kosten könnte. Im Ergebnis zeigt sich, dass eine steinkohlefreie, klimafreundliche Fernwärmeversorgung technisch und ökonomisch bis 2030 machbar ist. Die Studienergebnisse finden Sie hier:

Klimaschutzpotenziale Teil 1

Eine Video-Präsentation der Studienergebnisse finden Sie hier:

https://youtu.be/xS-wekcrvU8

 

 

 

Zur Übersicht