BUND Heidelberg

Wärmewende in Heidelberg

Für regenerative Energiequellen und ökologisch effizienten Wärmeverbrauch

Die Wärmewende ist einer der wichtigsten Bestandteile der allgemeinen Energiewende hin zu einem bestmöglichen Klimaschutz. Ihre Durchführung bedeutet, dass die Versorgung mit Wärme (Beheizung von Gebäuden, industrielle Prozesse etc.) nicht mehr mit fossilen Energieträgern, sondern auf der Grundlage von erneuerbaren Energiequellen durchgeführt wird. Der BUND Heidelberg setzt sich für diese Wärmewende ein!

Unsere Forderungen

  1. Schnellstmögliche Dekarbonisierung der Heidelberger Wärmeversorgung im Rahmen der Klimaschutzziele
  2. Potentiale regenerativer Energiequellen auf Wirtschaftlichkeit und Umwelteffekte hin prüfen und konsequent für die Heidelberger Fernwärme nutzen
  3. Vermeidung des Einsatzes von klimatechnisch und langfristig auch ökonomisch ineffizienten Brückentechnologien
  4. Massive Steigerung der Quote energetischer Sanierungen von Gebäuden im Stadtgebiet

Potentialstudie für Heidelberg

In Zusammenarbeit von Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE), BUND Heidelberg und der Initiative Heidelberg kohlefrei ist im Frühjahr 2021 eine Potentialstudie veröffenlicht worden, die konkrete Alternativen für eine künftige Heidelberger Wärmeversorgung aufzeigt:

Hintergrundinformationen

Kontakt beim BUND Heidelberg

Dr.-Ing. Amany von Oehsen

Email-Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben über Meldungen, Aktionen und Stellungnahmen des BUND Heidelberg

Zur Anmeldung

CO2-Rechner

Den eigenen CO2-Ausstoß ausrechnen? Dieser Rechner des Bundes Umweltamts hilft dabei die eigene CO2-Bilanz abzuschätzen.

CO2-Rechner aufrufen