BUND Heidelberg
Mitglied werden Jetzt spenden
BUND Heidelberg

BUNDjugend Heidelberg

Vieles ist möglich. Wir müssen es nur tun!

BUND Heidelberg auf Instagram, Facebook, YouTube & Mastodon

Über die BUNDjugend Heidelberg

Wir sind eine dynamische Gruppe von jungen Leuten in der Altersgruppe von 16-27 Jahren, die sich regelmäßig trifft, um gemeinsam Projekte im Klima-/Umweltschutz zu planen und durch öffentliche Aktionen darüber aufzuklären.

Außerdem wollen wir eine Plattform für freundschaftlichen Austausch und nette Begegnungen in lockerer Atmosphäre bieten.

Wir machen zum Beispiel:

  • Info-Kampagnen zu Klima- und Umweltschutz
  • Kleidertauschparties
  • Infostände bei öffentlichen Veranstaltungen
  • Ideenentwicklung für Verkehrskonzepte
  • Hands-on-Einsätze bei der Biotoppflege
  • Workshops
  • Medienarbeit
  • und vieles mehr...

Ihr habt tolle Ideen, wie man diese oder andere Projekte nach vorne bringt und umsetzen kann. Oder ihr wollt bei der organisatorischen Umsetzung von Projekten mitwirken? Dann meldet euch bei uns in der Geschäftsstelle. Reinschnuppern für ein paar Monate ohne BUND-Mitgliedschaft geht natürlich auch immer. Wir freuen uns auf euch!

Interesse oder Fragen?

Dann einfach mit unserer Geschäftsstelle Kontakt aufnehmen:

zur Kontaktseite

Wie man mitmachen kann

Die BUNDjugend ist die unabhängige Jugendorganisation des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Und wie wird man Mitglied? Ganz einfach - du wirst BUND-Mitglied. Wobei man vorher natürlich auch einfach mal so bei uns reinschauen kann.

Alle BUND-Mitglieder, die in Baden-Württemberg wohnen und bis 27 Jahre alt sind, sind automatisch Mitglieder der BUNDjugend Baden-Württemberg. Als BUNDjugend-Mitglied hast Du die vollen demokratischen Rechte und kannst bei der Mitgliederversammlung mit über die Geschicke der BUNDjugend entscheiden.

Für Studierende gibt es auch noch die BUND HD Hochschulgruppe

Unsere neusten Projekte

Mehrweg statt Einweg in der Gastronomie (2021/2022)

Zusammen mit der Stadtverwaltung setzt die BUNDjugend eine Befragung der Heidelberger Gastronomie zum Einsatz von Mehrwegverpackungen um.

Mehr Informationen

Jugendklimagipfel (2021)

Welche Maßnahmen kann die Stadt Heidelberg ergreifen, um klimaneutral zu werden? Diese Frage stellten sich 23 Jugendliche beim 6. Heidelberger BUND-Jugendklimagipfel vom 9. bis 10. September 2021. Zusammen mit Expert*innen entwickelten sie konkrete Ideen und Forderungen zu den zentralen Themen Landwirtschaft, Wärme, Verkehr und Konsum.

Mit dabei die BUNDjugend Heidelberg

Kleidertauschparties (2019/2020)

Dutzende  Menschen  laufen  mit  Tüten voller  Kleider  durch  den  Eingang  des Welthauses, finden neue Lieblingsstücke, tauschen sich aus, trinken heißen Punsch und essen Kuchen. Mittlerweile schon eine Tradtion der BUNDjugend:  Die halbjährigen Kleidertauschparties

So  fanden  im  Jahr  2019  die  12.  und  13. Kleidertauschparties  statt,  die  eine  im Juni beim Stadtjugendring, die andere im Dezember im Welthaus. Immer mehr Menschen kommen zu unseren  Veranstaltungen,  um  alte  Klamotten loszuwerden, neue zu finden, Umwelt und Klima zu schonen, sich auszutauschen und zu informieren und ganz einfach auch Spaß zu haben.

Denn gebrauchte Klamotten zu tauschen statt neue zu kaufen, ist nicht nur kostenlos,  darüber  hinaus  werden  auch  große Mengen an Wasser, Strom und Ressourcen eingespart, die die Textilindustrie verbraucht, und Menschenrechtsverletzungen und CO2-Emissionen vermieden. Die Kleidertauschparty dient aber auch als Plattform für den  Austausch über alternative Konsumformen, sowie Aufklärung über soziale und ökologische Auswirkungen der Fast-Fashion-Industrie.

Mitmachen beim BUND HD

Lust sich umweltpolitisch einzubringen oder auf praktischen Naturschutz?

Auf Gleichgesinnte treffen und die Möglichkeiten eines großen Umweltschutzverbands nutzen?

Bei uns gibt es viele Möglichkeiten - einfach Kontakt aufnehmen.

Mehr Infos

Nachtretter

Was ist Lichtverschmutzung? Warum ist Dunkelheit wichtig? Und wie schaffen wir einen sinnvollen Umgang mit Licht? Der BUND-Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald informiert.

Infos aufrufen